Sonntag, 20. November 2016

"Zwischenwelt - Die Welt zerbricht" von Jill Noll ⭐️⭐️⭐️⭐️




Guten Abend :)

Heute möchte ich euch den Debütroman von Jill Noll vorstellen. :) Diesen habe ich als eBook gelesen, jedoch bekommt man diesen auch als Printversion.

Ich bin jetzt schon sehr auf weitere Bücher von ihr gespannt und ich wünsche euch viel Spaß mit meiner Rezension. :)



****

Name: Zwischenwelt - Die Welt zerbricht
Autor: Jill Noll
Ausgabe: eBook 2,99 - € (Hier)
Erschien: September 2016
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
Seitenanzahl: 236



Inhalt:


Zu Beginn des Buches lernen wir den Leiter der SEKP Sondereinheit Suko kennen.
Dieser hat direkt zu Beginn des Buches einen Einsatz um einen Wirker zu ergreifen. Die Sondereinheit die Suko leitet beschäftigt sich mit paranormalen Phänomenen und um das Ergreifen von Wirkern und deren Straftaten.
Zudem lernen wir Katy kennen, diese lebte mit ihrer Schwester und ihrem Mann zusammen. Desweiteren arbeitet Katy auch für die Sondereinheit der Polzei und untersucht magische Vorfälle.
Katys bester Freund Bennet arbeitet mit dem Leiter Suko zusammen.

Im weiteren Verlauf kommt es zu einem Angriff auf die Zentrale durch eine verschmähte Verehrin Sukos und es kommt zu sehr vielen Ereignissen. Sie können fliehen und sie möchten herausfinden, wer für diesen Angriff verantwortlich ist.

Was wird auf Sie zukommen?
Wer ist für den Angriff auf die Zentrale zuständig?
Werden Sich Suko und Katy nähern und was fühlen Sie für einander?


****

Meine Meinung:


Bei diesem Roman handelt es sich um das Erstlingswerk von Jill Noll.
Das Cover ist sehr schön gestaltet, man erkennt einen Planeten und das Cover ist im ganzen in Lila gehalten. Die Schriftart die für das Cover gewählt wurde gefällt mir sehr gut und wirkt mit den Farben und dem Design sehr harmonisch.

Die Charaktere Suko und Katy gefallen mir sehr gut. Vor allem da beide aufzeigen, dass jeder Mensch Schicksalsschläge verkraften muss und es trotzdem weit in ihrem Leben schaffen.
Suko erlebte in seiner Kindheit einige Ereignisse, wodurch er als Kind ein Einzelgänger war.
Jetzt als Erwachsener leitet er die Sondereinheit SEKP und findet einen Draht zu Katy.

Katy hatte schon als Kind die Erfahrung machen müssen , wie es ist geliebte Menschen zu verlieren.
Aufgrunddessen lässt sie keine Nähe zu. Jedoch ist dies bei Suko anders. Er scheint ihre Mauer durchdringen zu können.

Der Schreibstil von Jill Noll ist direkt zu Beginn packend und fesselnd.
Sie nimmt mit ihrem Schreibstil den Leser direkt in ihren Bann und sie schafft es den Leser zu fesseln.
Wodurch mir das weglegen des Buches sehr schwer fiel.

Die Story ist sehr gut durchdacht und hat mir sehr gut gefallen.



Ich gebe diesem Buch 4 von 5 Sternen. ⭐️⭐️⭐️⭐️

Lg Verena / Instagram: Chino_Kafuu_Chan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen