Samstag, 11. Februar 2017

"Up in flames" von Abbi Glines ⭐️⭐️⭐️



****

Name: Up in flames
Autor: Abbi Glines
Ausgabe: Taschenbuch 8,99 - € (Hier)
ISBN: 978-3492309202
Erschien: September 2016
Verlag: Piper Taschenbuch
Seitenanzahl: 288
Band 14 von14 ( Rosemary Beach Reihe)




Inhalt:


Zu Beginn des Buches lernen wir das Miststück Nan kennen.
Nan macht ihren Mitmenschen in Rosemary Beach das Leben zur Hölle und dies obwohl sie selbst geliebt werden möchte.
Aufgrund dessen beginnt Nan ein Techtelmechtel mit Major. Sie entwickelt natürlich Gefühle für ihn, jedoch ist Nan nicht die einzige Frau die er beglückt. Denn Major ist ein Frauenheld, er schläft mit jeder an der er gefallen findet. Zudem hat er einen Auftrag und soll Informationen von Nan besorgen, weswegen Major hinter Nan her ist.

Um welche Informationen handelt es sich, die Major besorgen soll?
Wird aus dem Techtelmechtel zwischen Nan und Major mehr?
Was wird die Zukunft für die beiden bringen?



****

Meine Meinung:


Bei diesem Buch handelt es sich um den letzten Teil der Rosemary Beach Reihe.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer locker- flockig und fließend lesbar. Die Autorin schafft es den Leser mit ihrem Schreibstil von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln und dem Leser das Geschriebene nahe zu bringen.

Auf dem Cover ist ein Liebespaar abgebildet, dieses ist kurz davor sich zu küssen. Der Titel und der Autorennamen harmonisieren sehr mit dem Cover , zudem heben sie sich sehr gut ab. Wodurch diese für den Leser sehr gut lesbar sind.

Die Story selbst empfand ich als sehr gut geschrieben und ich konnte vieles Nachvollziehen. Jedoch muss ich sagen, dass mir bei diesem Roman etwas Tiefe fehlt. Ich hatte bei diesem Roman leider nicht das Gefühl, dass es sich um einen Liebesroman handelt. Vor allem da mir das Techtelmechtel unter anderen zwischen Nan und Major mehr wie eine Affäre vorkam und das Ende war leider zu abrupt und zu schnell. Des Weiteren fehlte es mir bei diesem Roman an Spannung und Drama.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Die Hauptcharaktere so wie die Nebencharaktere.
Nan ist wie man so schön sagt ein Miststück. Jedoch hat auch sie ihre Stärken und Schwächen. Nan hatte keine einfache Vergangenheit, weswegen ich manche Situationen sogar nach empfinden konnte. Sie musste schon sehr früh lernen, dass wer liebt auch verletzt wird. Aufgrund dessen ist sie kalt, berechnend und provozierend. Jedoch ist Sie innerlich zerrissen, gebrochen und zutiefst unglücklich.
Im Grunde ist Nan nur eine junge Frau Frau die geliebt werden möchte.

Major ist im Grunde ein sehr netter und hilfsbereiter Mann. Jedoch wird er im Buch des öfteren als "Hurenbock" betitelt. Jedoch ist er an dieser Betitelung selbst schuld, da er mit jeder Frau schläft die ihm gefällt.

Im großen und ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen. Jedoch bin ich von Abbi Glines besseres gewohnt. Zudem fehlt es mir in diesem Buch an Drama, Gefühl und vor allem die "Liebesgeschichte" gefehlt hat.


Ich gebe diesem Buch 3 von 5 Sternen. ⭐️⭐️⭐️

Lg Verena/ Instagram: Chino_Kafuu_Chan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen